Beitragsflyer_2021_Teaser
HWK: Nicole Wollscheid

Sand im Getriebe? Wir helfen Ihnen!

Handwerksbetriebe und ihre Angestellten können sich mit ihren rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und technischen Anliegen an die Kammer wenden. Melden Sie sich!

Kleine und mittlere Betriebe können sich wegen ihrer Struktur in der Regel weder fi nanziell noch personell so aufstellen wie große Unternehmen. Externe Berater einzuschalten oder sich auf jeden Bereich zu spezialisieren, ist kostspielig. Unterstützung bietet die Handwerkskammer. So begleitet die HWK-Betriebsberatung zum Beispiel Betriebsinhaber, die ihr Lebenswerk in passende Hände legen möchten, im gesamten Übergabeprozess. Das Team hilft bei der Nachfolgersuche und erstellt bei Bedarf eine Unternehmensbewertung. Inbegriffen ist auch die Maschinenwertermittlung. Alle Leistungen sind im Mitgliedsbeitrag enthalten und müssten sonst auf dem freien Markt für teures Geld eingekauft werden.

Mehr als 4.500 Anfragen seit Beginn der Coronakrise

Viele Unternehmen haben gleich gelagerte, aber doch immer spezielle und individuelle Anliegen. Das Beraterteam ist vielseitig aufgestellt und bündelt Informationen kompakt für jeden Betrieb, der sie sonst auf sich allein gestellt an unterschiedlichsten Stellen recherchieren müsste. Gerade in der Coronakrise, in der viele Unternehmen verunsichert sind und sich laufend mit neuen Fragen konfrontiert sehen, kann die HWK gezielt helfen. So hat das Beraterteam der HWK allein im Zusammenhang mit Corona bislang mehr als 4.500 Anfragen von Handwerksbetrieben beantwortet.

Aber auch jenseits davon unterstützen die Beraterinnen und Berater die Mitgliedsbetriebe von der Gründung bis zur Übergabe – praxisnah und fachkundig. Wer Fragen zur Betriebsführung, Finanzierung oder Kalkulation hat sowie zu Export, Personalcoaching, Digitalisierung und Social Media, ist hier richtig!

Ein Arbeitsverhältnis kündigen, Schwierigkeiten wettbewerbsrechtlicher Art, Betriebsanmeldung abwickeln – in diesen und anderen juristischen Fragen hilft die Rechtsabteilung weiter. Zudem organisiert sie regelmäßig kostenlose Patentberatungen, Beratungen zum Insolvenzrecht und zu Sanierungschancen. Auch mit rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Corona wenden sich derzeit viele Betriebe an die Rechtsabteilung der Kammer.

Die Sicherung des Fachkräftenachwuchses ist eine weitere Herausforderung, bei der die Kammer ihre Mitglieder unterstützt. Die Ausbildungsberatung steht Betrieben, Schülern und ihren Eltern mit Rat und Tat zur Seite. Bei der achwuchssuche hilft die Kammer etwa mit der Lehrstellenbörse, der passgenauen Besetzung und der jährlichen Ausbildungsmesse „Chance Handwerk”. Die Messe im neuen Aus- und Weiterbildungszentrum der Kammer findet in diesem Jahr am 14. November von 11 bis 16 Uhr statt. Ausbildungsbetriebe sind herzlich eingeladen, sich dort zu präsentieren – ohne Standgebühr.

Die HWK veröffentlicht und aktualisiert zudem alle ihr bekannten Lehrstellen auf der Homepage, über Schul-Newsletter, soziale Medien und andere Kanäle. Und falls es in der Ausbildung aus unterschiedlichen Gründen zu größeren Problemen oder gar Konflikten kommt, hilft die HWK ebenfalls.

Darüber hinaus bietet die HWK-Akademie eine Reihe kostenpfl ichtiger Fort- und Weiterbildungen an. Ob Einsteiger oder Aufsteiger – hier finden Handwerkerinnen und Handwerker den passenden Kurs. Welche Lehrgänge 2021 angeboten werden, ist auf mehr als 200 Seiten in der Broschüre „Weiterbildung 2021“ hier nachzulesen.

Begleitung von der Ausbildung bis hin zur Übergabe

Von der Aus- und Weiterbildung profitieren letztlich alle. Denn auch wer selbst nicht ausbildet, ist auf den Fachkräftenachwuchs angewiesen. Ganz klar: Ohne qualifizierte Gesellinnen und Gesellen würden uns künftig die Meister und die Nachfolger für den eigenen Betrieb fehlen! Daher begleitet die Kammer ihre Mitglieder durch jede Unternehmensphase – vom Lehrling bis zum Nachfolger. Dieses Angebot ist im Kammerbeitrag enthalten! Pandemiebedingt bietet die Handwerkskammer viele Leistungen derzeit auch online an, darunter Beratungen, Workshops und Informationsveranstaltungen. Aufgrund der guten Erfahrungen bleiben viele Online-Angebote voraussichtlich über die Corona-Pandemie hinaus bestehen. Welche das sind, zeigt ein Blick auf die HWK-Homepage.

Telefonisch ist die Kammer montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr und freitags von 7.30 bis 15 Uhr unter 0651/207-0 erreichbar. Die Kammer hilft ihren Mitgliedern gerne weiter und freut sich auf Anfragen per Telefon oder E-Mail.

Schwalbach, Matthias, Dr.

Dr. Matthias Schwalbach

Geschäftsführer

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-352
Fax 0651 207-215
mschwalbach--at--hwk-trier.de