Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Kennzahlen aus dem Handwerk

Das Handwerk im Kammerbezirk Trier trägt einen wesentlichen Teil zur Wertschöpfung bei: 6.988 Betriebe beschäftigten im Jahr 2016 ca. 39.000 Mitarbeiter. Weitere Daten und Fakten finden Sie in unserem Flyer.



Kammerbezirk

  • Anzahl der Mitgliedsbetriebe: 6.988
  • Anzahl der Beschäftigten: ca. 39.000
  • Anzahl der Sachverständigen: 51
    (Stand: 31.12.2016)


Berufsausbildung

  • Anzahl der Ausbildungsbetriebe: 1.432
  • Gesamtzahl der Auszubildenden: 3.244 (davon 20 % weiblich)
    (Stand: 31.12.2016)


Betriebsberatung

  • Anzahl der betriebswirtschaftlichen Beratungen einschließlich Finanzierungs- und Marketingberatungen sowie technischer Beratungen und Umweltberatungen: 278
  • Exportberatungen: 152
    (Stand: 31.12.2016)


Finanzdaten 2018 der Handwerkskammer Trier

Nachfolgende Einnahmen- und Ausgabenbereiche bilden den Kammerhaushalt. Dabei ist die Doppik als Haushaltsstruktur zugrunde gelegt. Der Haushalt wurde von der Vollversammlung am 11. Dezember 2017 beschlossen und vom Wirtschaftsministerium am 26. März 2018 genehmigt.

Das Gesamtvolumen des Kammerhaushaltes für das Rechnungsjahr 2018 beträgt ohne Investitionsausgaben 11.181.803 Euro.

Einnahmen

  • Beiträge: 4.110.000 Euro
  • Gebühren: 4.038.051 Euro
  • Allgemeine Verwaltung: 535.920 Euro
  • Zuschüsse und öffentliche Förderung¹: 25.468.190 Euro
  • Besondere Finanzierungseinnahmen: 50.000 Euro
    (Stand: 11.12.2017)

¹Darin enthalten sind die geplanten Zuschüsse für den Neubau des Berufs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Trier für die Haushaltsjahre 2018 bis 2020 i. H. v. 23.314.310 EUR.



Ausgaben

  • Personalausgaben²: 6.577.200 Euro
  • Verwaltungsausgaben: 4.604.603 Euro
  • Investitionen³: 34.838.350 Euro
    (Stand: 11.12.2017)

Der sich ergebene Liquiditätsbedarf wird gedeckt durch Abschreibungen, Überschüsse vorangegangener Wirtschaftsjahre, Rücklagen bzw. Fremdkapital.

² Davon Gehälter Führungskräfte (Basis 2018; Geschäftsführer u. Abteilungsleiter): 520.010 Euro (Zahl der Führungskräfte: 7)

³ Darin enthalten sind die geplanten Investitionskosten für den Neubau des Berufs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Trier für die Haushaltsjahre 2018 bis 2020 i. H. v. 32.659.341 EUR.



Rücklagen der Handwerkskammer Trier

Entsprechend der Rücklagenordnung der Handwerkskammer Trier vom 01.01.2002, die vom Wirtschaftsministerium am 28.02.2002 genehmigt wurde, werden in der Bilanz des Geschäftsjahres 2016 die folgenden zweckgebundenen Kapitalrücklagen ausgewiesen:

  • Betriebsmittelrücklagen: 2.155.000 Euro
  • Ausgleichsrücklagen: 3.649.000 Euro
  • Substanzerhaltungsrücklagen: 8.120.000 Euro
    (Stand: 31.12.2016)


Anzahl der Beschäftigten

Mitarbeiter gesamt: 120 (Frauenanteil: 52%)

  • davon Leistungsbereiche, wie Interessenvertretung, Handwerks- und Lehrlingsrolle, Ausbildungs-, Betriebs-, Export-, Rechts- und Umweltberatung: 58
  • davon Berufsbildungs- und Technologiezentren: 62
  • davon Vollzeit: 86
  • davon Teilzeit: 34
    (Stand: 11.12.2017)