Frisurenschau Finale_Isabel Mayer
HWK: Isabel Mayer

Neuer Campus Handwerk im Höhenflug

Eröffnung: Am Tag der offenen Tür ließen sich Groß und Klein in der HWK von Faszination Handwerk überraschen und begeistern

Handwerk ist spannend, modern, leistungsstark und unersetzlich! Das waren nur einige unzähliger Signale, die Betriebe aus der Region, Innungen und die HWK gemeinsam am Tag der offenen Tür ausgesendet haben. Rund 2.000 Besucherinnen und Besucher nahmen die Einladung an und ließen sich unter dem Motto „Faszination Handwerk“ überraschen.

Rund um das neue Bildungszentrum präsentierte die HWK ein buntes Programm. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich das Handwerk. Anlass war die offizielle Eröffnung des neuen Campus Handwerk.

Unter dem Dach des energieeffizienten, multifunktionalen und lichtdurchfluteten Gebäudes zeigten viele Gewerke ihr Können. Zu den feierlichsten Momenten des Tages gehörte die Übergabe eines Schlüssels mit den symbolischen Anhängern Glaube, Liebe und Hoffnung beim ökumenischen Gottesdienst mit den Pfarrern Dr. Jörg Weber und Andreas Paul. Präsident Rudi Müller nahm stellvertretend für das regionale Handwerk die Segenswünsche für den Neubau beziehungsweise alle darin Ein und Ausgehenden entgegen. Dass Handwerk für die Menschen nicht nur ein Segen, sondern auch ein Genuss ist, wurde auf dem gesamten Campusgelände deutlich.

Kulinarisch und musikalisch ging es beim Frühschoppen mit frisch gebrautem Bier aus der Regional und Spezialitäten aus dem Fleischer- und Bäckerhandwerk zu. Zum Frühschoppen spielte der Musikverein 1920 Ruwer-Eitelsbach auf.

Sehr gut wurde auch das Angebot einiger Innungsbetriebe zur Brotverkostung angenommen. Fans von Kunsthandwerk kamen beim Handwerkermarkt vor der Tür auf ihre Kosten. Kinder und Jugendliche malten, sägten und hämmerten in den offenen Werkstätten. Neugierige erkundeten die neuen Räumlichkeiten und deren hochmoderne Ausstattungen.

Die Friseur-Innung überzeugte beim Frisuren-Styling und mit einer Frisurenschau auf dem Laufsteg. Auch die Vorträge für Bauherren und Sanierer sowie über besseres Fotografieren zogen viele Zuschauer an. Wer Feuer für eine Ausbildung im Handwerk gefangen hat, konnte sich direkt beraten lassen und Kontakte knüpfen. 

Zwei glückliche Gewinner durften den Neubau sogar von oben sehen: Dank der Sponsoren Jörg von der Burg Design & Werbung und der Fa. Visio Planhaus brachen sie am Abend zu einem Höhenflug per Heißluftballon auf. Der Erlös der Verlosung kommt „Handwerk hilft“ zugute. Der Verein ermöglicht Jugendlichen in Ruanda eine handwerkliche Ausbildung und damit die Chance auf ein besseres Leben.

Zahlreiche Fotos vom Tag der offenen Tür finden Sie hier.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.