Hauptgeschäftsführer Axel Bettendorf mit Lehrlingen auf der Baustelle zum neuen HWK-Ausbildungszentrum.
Constanze Knaack-Schweigstill
Hauptgeschäftsführer Axel Bettendorf mit Lehrlingen auf der Baustelle zum neuen HWK-Ausbildungszentrum.

Handwerk: deutlicher Zuwachs bei neuen Ausbildungsverträgen

Breite Berufspalette mit glänzenden Perspektiven

Nach mehreren Jahren mit leicht rückläufigen Lehrlingszahlen meldet die Handwerkskammer Trier zum Stichtag 31. August im Vergleich zum Vorjahr ein deutliches Plus von 12 Prozent bei den neu eingegangenen Ausbildungsverträgen. Angesichts des großen Fach- und Führungskräftebedarfs kommt diese Trendwende aus der Sicht des regionalen Handwerks gerade zum richtigen Zeitpunkt.

 

Für HWK-Hauptgeschäftsführer Axel Bettendorf ist die Entwicklung natürlich sehr erfreulich, aber auch folgerichtig: „Es hat sich offensichtlich bei Jugendlichen und Eltern inzwischen herumgesprochen, dass das Handwerk nicht nur eine breite Palette hochinteressanter Ausbildungsberufe, sondern auch überaus günstige Beschäftigungs-, Verdienst- und Aufstiegschancen bietet. Vor allem der Stellenwert des Meisterbriefs wird auf dem Arbeitsmarkt wohl noch weiter steigen – auch im Vergleich zu Hochschulabschlüssen“.

 

Mit Hochrechnungen zur Ausbildungs-Schlussbilanz am Jahresende ist die HWK Trier zwar noch zurückhaltend, da zunächst der Verlauf der Probezeit abgewartet werden müsse. Andererseits erwartet Petra Kollmann, die bei der Kammer für die Berufsorientierung und Ausbildungsvermittlung zuständig ist, auch in den nächsten Wochen noch Bewegung auf dem Lehrstellenmarkt. „Erfahrungsgemäß gibt es noch viele Spätentschlossene, die sich z. B. zunächst für den Besuch einer weiterführenden Schule entschieden haben und sich jetzt doch noch in Richtung einer praktischen Ausbildung neu orientieren wollen“. Hier bietet die Kammer interessierten Jugendlichen und Eltern individuelle Unterstützung bei der Suche nach dem „richtigen“ Beruf und der passenden Lehrstelle an.  „Bei uns sind noch rund 500 freie Ausbildungsplätze in zahlreichen attraktiven Berufen gemeldet“, so die HWK-Expertin. „Da ist in der Regel für die unterschiedlichsten Begabungen noch eine passende Alternative dabei.“

Günther Behr

Geschäftsführer

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-121
Fax 0651 207-267
gbehr--at--hwk-trier.de