Titel Anerkennung
Susanne Gnamm

Anerkennungsgesetz

Sie haben im Ausland einen handwerklich ausgerichteten Berufsabschluss erworben? Dann wenden Sie sich an die Handwerkskammer Trier, wenn Sie Ihren Wohnsitz im Kammerbezirk haben oder hier arbeiten möchten. Wir sind die zuständige Stelle, die ihren Bildungsabschluss bewertet und anerkennt.

Am 1. April 2012 ist das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (kurz: Anerkennungsgesetz) in Kraft getreten. Dadurch erhalten alle Personen mit einem im Ausland erworbenen Berufsabschluss einen Anspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen mit einem deutschen Berufsabschluss.

Hinweis: Die Regelungen zur Anerkennung nach dem Bundesvertriebenengesetz gelten hiervon unberührt weiter.





Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist da!

Es ist soweit: Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist am 1. März 2020 in Kraft getreten.

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz erleichtert die Einwanderung qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten. Mit dem beschleunigten Verfahren wird zudem das Anerkennungsverfahren verkürzt.

Wichtig ist nun, dass den Antragsstellern schnell und zuverlässig geholfen wird, dies wird unter anderem über die Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA) sichergestellt. Sie wird in dem komplexen System der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Deutschland eine Lotsenfunktion für Bewerberinnen und Bewerber übernehmen. Dies soll vor allem den Fachkräften helfen, die sich noch im Ausland befinden und am Anfang ihrer Arbeitssuche in Deutschland stehen. Die Servicestelle unterstützt die Fachkräfte bei der Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen für die zuständige Anerkennungsstelle, informiert über regionale Beratungs- und Qualifizierungsangebote und hilft bei der Suche nach einem Arbeitgeber. Hierdurch werden zugleich die Anerkennungsstellen entlastet und die Verfahren beschleunigt.

Was sich genau ändert und was Fachkräfte aus Drittstaaten bezüglich der Anerkennung ihres Berufsabschlusses beachten sollten, finden sie unter Anerkennung in Deutschland.

Auf der Homepage von Make-it-in-Germany, dem Portal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland, finden Sie alle relevanten Informationen rund um das neue Gesetz, die Einreisemöglichkeiten und Verfahrensschritte, die in einem Kurzfilm veranschaulicht werden.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Rauschenbach, Jürgen

Jürgen Rauschenbach

Anerkennungsberatung

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-265
Fax 0651 207-56265
jrauschenbach--at--hwk-trier.de