Coronabild
pixabay.com

3G-Regel in der ÜLU

In der ÜLU gelten die gleichen Bedingungen wie am betrieblichen Arbeitsplatz bzw. bei der Nutzung des ÖPNV.

Liebe Auszubildende,

ab dem 24.11.2021 darf nur noch an der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) teilnehmen, wer den 3G-Status erfüllt. Das ist in der 28. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz (28. CoBeLVO) so geregelt.

Alle Teilnehmer müssen demnach entweder immunisiert (vollständig geimpft bzw. genesen) oder getestet (PoC- od. PCR-Test) zur ÜLU kommen. Der 3G-Status wird täglich kontrolliert. Wer ihn nicht erfüllen kann, darf das Bildungszentrum nicht betreten. Alle Teilnehmer müssen ihren Nachweis mit sich führen und zur Kontrolle bereithalten. Ein Genesenennachweis ist maximal sechs Monate gültig, ein PoC-Test 24 Stunden, ein PCR-Test 48 Stunden.

Nicht immunisierte Teilnehmer können an jeder Teststation ihrs Vertrauens einen Schnelltest machen. Gerne möchten wir Sie auch auf die nahegelegene Teststation der Johanniter (Loebstr. 15, 54292 Trier) aufmerksam machen. Hier kann täglich nach Lehrgangsende ein PoC-Schnelltest für den kommenden Lehrgangstag durchgeführt werden.

Eine Übersicht aller gemeldeten Teststationen in RLP finden Sie hier.

Für internatsmäßig untergebrachte, volljährige Teilnehmer gilt laut der 28. CoBeLVO aktuell die 2G-Regelung. Wer volljährig ist, darf nur noch immunisiert (also vollständig geimpft oder genesen) in einer Beherbergungsstätte o. ä. aufgenommen werden. Für Minderjährige und diejenigen, die sich nachweislich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, gilt hier hingegen die 3G-Regel!

Die bekannten Hygieneregeln für die Lehrgänge in den Bildungszentren der Handwerkskammer Trier wurden um die o. g. 3G-Regel ergänzt und sind hier abrufbar.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 0651 207-200 gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

Burg, Stefan

Stefan Burg

Referatsleiter ÜLU

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-135
Fax 0651 207-56135
sburg--at--hwk-trier.de