Richtiges Handling der Abfälle spart Kosten

wenige Plätze

Gebühren

Kurs: 40,00 €
förderfähig

Unterricht

16.09.2020
18 - 19:30 Uhr
Abend
Lehrgangsdauer 2 Std.

Lehrgangsort
Loebstraße 18
54292 Trier
1.16 - Seminarraum 3
Ansprechpartner/in
Claudia Marx
Tel. 0651 207 402
cmarx--at--hwk-trier.de
Unverbindliche Anfrage

Kursnummer  16043-0

Wer in seinem Betrieb von vornherein Abfälle vermeidet, spart Kosten bei der Entsorgung und schont Ressourcen. Für jeden Gewerbetreibenden sind Pflichten bei der Trennung und der Dokumentation seines Abfalls zu beachten.

In Handwerksbetrieben fallen die unterschiedlichsten Stoffe als Abfall an:
- Bauschutt
- Holz
- Kunststoffe
- Metalle

Grundsätzlich gilt: Je intensiver man seine Abfallmengen reduziert, desto größer sind die Einsparungen.

Vorrangig sollten Sie Abfälle daher von vornherein vermeiden - zum Beispiel bei der Verpackung oder beim optimalen Einsatz von Betriebs- und Rohstoffen. Ist das nicht möglich, sollten Sie die Reststoffe recyceln. Allerdings wird es immer eine gewisse Menge geben, die nur noch entsorgt werden kann - ein Unternehmen ohne jeden Abfall ist fast unmöglich

Dozenten der Fa. Remondis

Zielgruppe

(m/w) Dieses Seminar richtet sich an alle Inhaber und Mitarbeiter, die auf der Baustelle Abfall entsorgen müssen.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Zeitraum

16.09.2020


Teilnehmerzahl

Noch 4 Plätze frei 


Gebühren

Kurs: 40,00 €
förderfähig

Lehrplan

Bildungsprämie

Der Europäische Sozialfonds und das Land Rheinland-Pfalz unterstützen Sie mit der Bildungsprämie bei der Finanzierung Ihrer beruflichen Weiterbildung.

Sie wollen sich beruflich weiterbilden, aber Sie haben nicht genug Geld dafür? Mit dem Gutschein der Bildungsprämie können Sie Unterstützung vom Staat bekommen. Er zahlt die Hälfte zu Ihrer Weiterbildung dazu, bis zu 500 Euro.

https://www.bildungspraemie.info/

QualiScheck

Der Europäische Sozialfonds und das Land Rheinland-Pfalz unterstützen Sie mit dem QualiScheck bei der Finanzierung Ihrer beruflichen Weiterbildung und übernehmen einmal im Jahr 60 Prozent der Kosten Ihrer Weiterbildungsmaßnahme, bis zu maximal 600 Euro.

Bitte beachten Sie: Der QualiScheck kann nur für Weiterbildungen beantragt werden, zu denen Sie sich noch nicht angemeldet haben und die noch nicht begonnen haben. Der QualiScheck muss mindestens 2 Monate vor Beginn der Weiterbildung beantragt werden.

https://www.qualischeck.rlp.de

Zertifizierung