Aktuelle Änderungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

Kursnummer  15415-0

03.04.2017 - 03.04.2017

Der Bundestag hat am 21.10.2016 das neue Gesetz zur Arbeitnehmerüberlassung (AÜG) beschlossen. Es tritt am 1.4.2017 in Kraft.

In diesem Seminar erfahren Sie alle Neuerungen und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Praxis!

Inhalte:

  • Die Änderungen auf einen Blick
  • Überlassungsdauer: Der Wechsel nach 18 Monaten
  • Unterbrechungszeit: Nach drei Monaten zurück auf Null
  • Festhaltenserklärung: Die Arbeitsagentur als Notar
  • Equal Pay: Gleichstellung nach neun Monaten
  • Kennzeichnungspflicht: Risiko der verdeckten Überlassung
  • Kettenüberlassung: Verbot wird gesetzlich fixiert
  • Arbeitskampf: Zeitarbeitnehmer keine Streikbrecher
  • Betriebsrat: Informationspflichten klarer gefasst
  • Konkretisierungspflicht: Zeitarbeitnehmer präzise benennen
  • Werkverträge
  • Reform bringt Risiko
  • Was einen Werkvertrag ausmacht
Zielgruppe

Unternehmer, Leiter und Mitarbeiter der Personalabteilung und Betriebsräte, die für die Arbeitnehmerüberlassung im Unternehmen zuständig sind.

Unterricht

Abend
18-21 Uhr
Lehrgangsdauer 4 Std.

Gebühren

kostenlos

Lehrgangsort
Loebstraße 18
54292 Trier
Gebäude C, 2. OG, Raum C 2.7
Abschluss

Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl

Noch 11 Plätze frei 

Ansprechpartner
Claudia Marx
Tel. 0651 207-402
cmarx--at--hwk-trier.de