Was ist VZÄ (Vollzeitäquivalente) und wie werden sie berechnet?

Diese gibt an, wie viele Vollzeitstellen sich rechnerisch bei einem Personalstamm mit Teilzeitkräften und / oder Mitarbeitern auf 450-Euro-Basis ergeben. Es handelt sich um eine hypothetische Größe, die besagt, wie hoch die Zahl der Erwerbstätigen wäre, wenn es nur Vollzeitarbeitsplätze gäbe. 

Die ISB gibt folgende Berechnung für die Beantragung der Corona-Sofort-Hilfe vor:

  • Mitarbeitende bis 20 Stunden = Faktor 0,5
  • Mitarbeitende bis 30 Stunden = Faktor 0,75
  • Mitarbeitende über 30 Stunden = Faktor 1
  • Mitarbeitende auf 450 Euro Basis = Faktor 0,3 

Auszubildende können, müssen aber nicht, mit 1,0 VZÄ eingerechnet werden.

Es gelten (mit Ausnahme der Beschäftigten auf 450 Euro-Basis) nur sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Beschäftigte in Elternzeit sind nicht in die Berechnung einzubeziehen.

 Berechnung von Vollzeitaequivalenten:

Meyer, Vera

Vera Meyer

Betriebsberaterin

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-131
Fax 0651 207-215
vmeyer--at--hwk-trier.de

Steil, Claudia

Claudia Steil

Betriebsberaterin

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-109
Mobil 0175 5374497
Fax 0651 207-215
csteil--at--hwk-trier.de

Wagner, Elfriede

Elfriede Wagner

Betriebsberaterin

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-276
Fax 0651 207-215
ewagner--at--hwk-trier.de

Lichter, Hans-Werner

Hans-Werner Lichter

Technischer Betriebsberater

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-281
Fax 0651 207-56281
hlichter--at--hwk-trier.de