Vom Hörsaal zum Handwerk

Im Rahmen des JOBSTARTER-Programms des Bundes bieten die Handwerkskammern aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland Studentinnen und Studenten eine umfassende individuelle Unterstützung bei einer beruflichen Neuorientierung an.

Während die Zahl der Studienabbrecher und –aussteiger kontinuierlich ansteigt, wächst gerade im Handwerk der Bedarf an gut ausgebildeten Fach- und Führungskräften. Das kammerbezirks- und länderübergreifende Projekt der Handwerkskammern Trier, Koblenz, Mainz, Kaiserslautern und Saarbrücken bietet aktuellen oder potenziellen Studienabbrechern die Gelegenheit, sich frühzeitig über die vielfältigen Berufsalternativen und Aufstiegschancen im Handwerk zu informieren und beraten zu lassen. Auf Wunsch vermitteln die Kammern konkrete Kontakte zu geeigneten und interessierten Handwerksbetrieben auch in der jeweiligen „Heimatregion“.

Darüber hinaus ist das Projekt in den jeweiligen Regionen eng mit weiteren Akteuren (Hochschulen, Arbeitsagentur, Kammern) vernetzt, sodass eine maßgeschneiderte persönliche Beratung und Unterstützung gewährleistet ist.
 
Hier kommen Sie direkt zur Leitseite des gemeinsamen Projektes. Sie finden dort insbesondere eine aktuelle Übersicht zu Lehrstellen, die von Handwerksbetrieben im Bereich Rheinland-Pfalz/Saarland speziell für Studienaussteiger angeboten werden (wobei ein Einstieg in die Ausbildung in der Regel auch während des laufenden Lehrjahres möglich ist).

Darüber hinaus sind erfahrungsgemäß viele weitere Betriebe grundsätzlich bereit und interessiert, Studienaussteiger in eine Ausbildung aufzunehmen. Kontaktdaten zu allen potenziellen Ausbildungsbetrieben des Kammerbezirks finden Sie unserem Ausbildungs- und Praktikantenatlas . Weitere von Handwerksbetrieben des Kammerbezirks angebotene freie Lehrstellen finden Sie in unserer ständig aktualisierten Übersicht.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!





Kein Bock mehr auf Uni - ich werde Maurer!

Michel hat Maschinenbau studiert und gemerkt: Uni ist nichts für ihn! Er sucht sich eine neue Zukunft und ist bereit, dafür richtig zu schuften.

(Filmbeitrag von DASDING , 06.02.2017, Autor: Laura Czerny )







Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.







Anton Herzog

Leiter Personalagentur Trier

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-357
Fax 0651 207-304
aherzog--at--hwk-trier.de