Beim Schulungswochenende in Bitburg lernten die Teilnehmer das betriebliche Gesundheitsmanagement in Theorie und Praxis kennen
TRI-SIGN
Beim Schulungswochenende in Bitburg lernten die Teilnehmer das betriebliche Gesundheitsmanagement in Theorie und Praxis kennen

Mit Bewegung und Fitness lange arbeitsfähig bleiben

Gesundheitstag am 10. Mai im IRT in Föhren

Der Bevölkerungswandel stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Viele Betriebe suchen händeringend Nachwuchs. Demgegenüber steht eine immer älter werdende Belegschaft: 2030 wird das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren liegen. Es gilt also, die Mitarbeiter möglichst bis ins hohe Rentenalter gesund und fit im Unternehmen zu halten. Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements können dieses Anliegen unterstützen. Zugleich verbessern sie das Image des Unternehmens – nach innen und außen.

Ob kleiner Handwerksbetrieb, mittelständisches Produktions­unternehmen oder großer Konzern: Jede Firma kann das betriebliche Gesundheitsmanagement in ihre Arbeitsabläufe einbinden. Welche Maßnahmen es gibt, wer Unternehmen dabei organisatorisch und finanziell unterstützt, erfahren Interessenten am 10. Mai von 15-18 Uhr im Industriepark Region Trier (IRT) in Föhren. Das Motto lautet: „Wie bewege ich mich – und meine Mitarbeiter?“

 

Das Programm  bietet zahlreiche Anregungen und Aktionen, mit denen Beschäftigte sich gesund und fit halten können. Infostände, eine Experten-Talkrunde und Fitness-Snacks sollen Appetit auf eine gesunde Lebensweise machen. Ein Laufworkshop mit Olympiateilnehmerin Carolin Hingst, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen mit Mentalcoach Christine Neuner und ein Rückentraining mit „Mieze“ Mégane Vallet laden zum Ausprobieren ein. Weitere Informationen finden Sie in nachstehender PDF-Datei.



Eine Anmeldung ist zur kostenlosen Veranstaltung bis zum 5. Mai erforderlich.

Mégane Vallet

Projektmitarbeiterin Gesundheitsmanagement

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-356
Fax 0651 207-222
mvallet--at--hwk-trier.de