Meister bei Meisterfeier
Constanze Knaack-Schweigstill

Mit attraktiver Förderung in die neuen Meisterkurse starten

Jetzt informieren und anmelden

Im Januar ist es wieder soweit: Die neuen Meister-Vorbereitungskurse starten. Die Handwerkskammer Trier bietet Lehrgänge an für:

  • Elektrotechniker
  • Feinwerkmechaniker
  • Friseure
  • Installateur und Heizungsbauer
  • Kraftfahrzeugtechniker
  • Maler und Lackierer
  • Metallbauer
  • Tischler
  • Zahntechniker

Wer Meisterin oder Meister werden möchte, sollte den Aufstiegsbonus und das Aufstiegs-BAföG zur Finanzierung der Karriere nutzen. Bei optimaler Förderung müssen Lehrgangsteilnehmer in ihre Meisterausbildung nur bis zu einem Viertel der Kursgebühren investieren!

Aber auch viele andere Gründe sprechen dafür, Meister seines Handwerks zu werden: der Wunsch, Führungsverantwortung zu übernehmen, die eigenen Aufstiegschancen zu erhöhen oder gar einen eigenen Betrieb zu leiten.

Auch für Betriebsinhaber ist es interessant, den Gesellen zum Meister zu machen. So können sie einen Teilbereich ihres Unternehmens abgeben. Durch eine zweite Führungsebene werden sie entlastet. Der Betrieb läuft weiter – auch wenn der Inhaber einmal ausfällt. Sie haben außerdem einen potentiellen Nachfolger im eigenen Betrieb. Und mit zusätzlichem Know-how im Betrieb bleiben Unternehmen zukunftsfähig.

In vier Schritten zum Ziel:
 

Handwerksbezogene Fachlehrgänge:

Teil I:   Fachpraxis
Teil II:  Fachtheorie

Allgemeine Fachlehrgänge:

Teil III:  Wirtschaft und Recht
Teil IV:  Berufs- und Arbeitspädagogik



Nähere Informationen zu den Inhalten, zum Ablauf und den Förderprogrammen finden Sie unter www.hwk-trier.de/meister





Benzmüller, Martina

Martina Benzmüller

Referatsleiterin Meisterwesen

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-233
Fax 0651 207-56237
mbenzmueller--at--hwk-trier.de