Wer den Nachwuchs so früh wie möglich für sein Handwerk begeistern will, kann auf eine Kita in seinem Umfeld zugehen und die Kinder zu einem Betriebsbesuch einladen ¿ oder sein Handwerk in der Kita vorführen.
Plakat aus der Imagekampagne
Wer den Nachwuchs so früh wie möglich für sein Handwerk begeistern will, kann auf eine Kita in seinem Umfeld zugehen und die Kinder zu einem Betriebsbesuch einladen ¿ oder sein Handwerk in der Kita vorführen.

Kita-Wettbewerb: Schon die Jüngsten fürs Handwerk begeistern!

Wie lange braucht ein Brot im Ofen, bis es knusprig ist? Warum müssen Schornsteine sauber gemacht werden? Und wie wird ein künstlicher Zahn hergestellt? Wenn Kinder die Welt entdecken und verstehen wollen, haben sie viele Fragen. Was könnte da spannender sein, als einem „echten“ Handwerker bei der Arbeit zuzuschauen – und anschließend selber aktiv und kreativ zu werden?  

Genau darum geht es beim Kita-Wettbewerb des Handwerks, denn Berufsorientierung fängt schon im Kleinkindalter an. Unter dem Motto „Kleine Hände, große Zukunft“ besuchen Kinder zwischen drei und sechs Jahren aus Kindertagesstätten mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Handwerksbetriebe. Dort erleben sie hautnah, wie etwa ein Möbelstück entsteht, was ein Straßenbauer macht oder wie eine Torte hergestellt wird. Umgekehrt geht‘s auch: Der Handwerker kommt in die Kita, um den Kleinen seinen Beruf schmackhaft zu machen. Und im besten Fall wollen die Kinder dann dem Vorbild nacheifern und ebenfalls Handwerker werden – statt Pilot oder Krankenschwester. 

Anschließend gestalten die Kinder gemeinsam ein Riesenposter, auf dem sie ihre Eindrücke aus der Welt des Handwerks festhalten. Bis zum 8. Februar 2019 können die Kita-Gruppen ein Foto ihres Posters einreichen. Eine Jury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik beurteilt die Arbeiten. Die Sieger-Kita jedes Bundeslandes erhält ein Preisgeld von 500 Euro. Betriebe, die mitmachen und Kitas einladen wollen, können sich Wettbewerbspakete online unter amh-online.de/wettbewerbspaket bestellen. Auch bei der Handwerkskammer sind Pakete kostenlos erhältlich.



Schikowski, Irene

Irene Schikowski

Sachbearbeiterin Wirtschaftsförderung

Loebstr. 18
54292 Trier
Tel. 0651 207-108
Fax 0651 207-215
ischikowski--at--hwk-trier.de