Zur Unternavigation | Direkt zum Inhalt


Inhalt:

KMU und Handwerk: Vital und demographiefest

Kooperation HWK Trier Trierer Miezen

Gestalten Sie gemeinsam mit der Handwerkskammer Trier und den Trierer Miezen das betriebliche Gesundheitsmanagement in Ihrem Betrieb

Meisterhaft mit der Gesundheit umgehen



Projekthintergründe

  • Demographischer Wandel
  • Regionaler Fachkräftemangel, vor allem im Handwerk
  • alternde Belegschaft
  • Steigende Kosten für den Arbeitgeber durch hohen Krankenstand

Mögliche Ziele des BGM in Ihrem Betrieb

  • Erhöhung der Motivation und Zufriedenheit
  • Förderung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter
  • Schaffung von gesunden Arbeitsbedingungen
  • Leistungsfähigkeits- und Gesundheitserhaltung bis zur Rente
  • Verbesserung des Betriebsklimas
  • Senkung des Krankenstandes
  • Erhöhung der Attraktivität und des Images des Betriebs

Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist heutzutage
nicht mehr wegzudenken. Im Betrieb stellt es zunehmend
einen wichtigen Faktor für Produktivität und
Wettbewerbsfähigkeit dar.


Was bietet Ihnen die Handwerkskammer im Projekt "KMU und Handwerk: Vital und demographiefest" an?

Für diese Angebote sorgt die Handwerkskammer sowohl für die
Planung und Organisation, als auch für die Umsetzung.


Interesse geweckt?

Gerne sensibilisieren wir auch Ihre Mitarbeiter für das Thema
Gesundheit. Die Handwerkskammer Trier berät gerne Ihren
Betrieb über die Möglichkeiten im Bereich des betrieblichen
Gesundheitsmanagements.


Die Beratungsstelle der Handwerkskammer Trier wird im Rahmen des Förderprogramms Handwerk und KMU: vital und demografiefest gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Logos Betriebliches Gesundheitsmanagement


Kontakt

Christian Neuenfeldt
Christian Neuenfeldt

Tel. 0651 207-132
Fax 0651 207-215
cneuenfeldt@hwk-trier.de
Vallet, Mégane
Mégane Vallet

Tel. 0651 207-356
Fax 0651 207-222
mvallet@hwk-trier.de
Pfeil Zurück